Interview mit Rolf D. Häßler im Radio Feierwerk

Information und Weiterbildung zum Thema nachhaltiges Investment ist wichtig, auch Jugendliche können sich durchaus bereits einen Überblick zu grünen Investitionsmöglichkeiten verschaffen. So hat der Jugendsender Radio Feierwerk mit Rolf D. Häßler vom NKI über nachhaltige Geldanlagen gesprochen. In dem Interview erklärt er, welche nachhaltigen Anlagemöglichkeiten es gibt und worauf man dabei achten sollte.

Mehr: https://www.feierwerk.de/radio-feierwerk/szeneprogramm/audiothek/detail-szene-news-hoerbar/geld-nachhaltig-anlegen

Sustainable Finance Live zum Thema „Social“

Am kommenden Donnerstag, den 28.04.2022, ab 09:30 Uhr gibt es Sustainable Finance Live zum Thema „Social“: Dr. Moritz Kilger, Leiter der NKI Sustainable Finance Academy, wird gemeinsam mit Gesa Vögele als Geschäftsführende der Investorenvereinigung CRIC e.V. im Eröffnungsbeitrag (ca. 9:35 – 10:00 Uhr) unter anderem der Frage nachgehen, warum ESG dafür sorgt, dass zivilgesellschaftliche Gruppierungen und Unternehmen eine größere gemeinsame Agenda haben, als zunächst vermutet. Dies trifft insbesondere auch auf das „S“ von ESG zu, also die Wahrung von sozialen und gesellschaftlichen Verhältnissen durch die Unternehmen selbst, und zwar aufgrund eines geschäftlichen Interesses heraus.

Hier können Sie sich kostenfrei ohne Anmeldung zuschalten: https://lnkd.in/eUjdw2pV
Das Programm finden Sie unter: https://lnkd.in/g8Wczkv4

Dr. Moritz Kilger hält Keynote bei ESG Round Table on Atrocity Risk Prevention

Am 16. März 2022 fand zum ersten Mal der ESG Round Table des Auschwitz Institute for the Prevention of Genocide and Mass Atrocities statt. Dr. Moritz Kilger, Leiter der NKI – Sustainable Finance Academy, war neben Clare Connelan, Partner White & Case London, und Ben Goldsmith, Professor of Social Studies der National University of Australia, einer der Keynote-Geber:innen. Im Fokus der Veranstaltung stand die Frage, inwiefern sich die durch die ESG-Vorgaben der EU voraussichtlich verbessernde Datenlage positiv auf die Prävention von Verbrechen gegen die Menschlichkeit auswirken kann. Durch den Überfall Russlands auf die Ukraine hat das Thema eine traurige Aktualität erlangt.

Weiterlesen…

FR-Gastwirtschaft: 4000 Liter virtuelles Wasser

Der aktuelle Gastkommentar des NKI in der Rubrik „Gastwirtschaft“ der Frankfurter Rundschau thematisiert den virtuellen Wasserverbrauch in Deutschland und stellt die Frage in den Raum, wie Deutschland seine Abhängigkeit von Wasserimporten verringern kann. Denn der Fokus sollte nicht nur darauf liegen, wie die deutsche Energieversorgung auf breitere Beine gestellt und damit die Abhängigkeit von Russland reduziert werden kann: Es gehört zu einer dringend erforderlichen strategischen Neuausrichtung der globalen Beschaffungspolitik der Bundesrepublik, auch andere Importgüter in den Blick zu nehmen.

Mehr: 4000 Liter virtuelles Wasser

CRIC-Bericht „Recherche Ist-Stand Engagement“

Eine lebendige und aktive Engagement-Kultur hat sich hierzulande noch nicht wirklich etabliert. Dies ist eine zentrale Schlussfolgerung aus den Ergebnissen eines CRIC-Projekts, das sich mit verschiedenen Aspekten von nachhaltigen Anlagestrategien, die bei Dialogen oder den Aktionärsrechten ansetzen, befasst hat. Den Bericht zu diesem Projekt „Recherche Ist-Stand Engagement. Eine internationale Analyse mit Schwerpunkt auf dem deutschsprachigen Raum“ hat CRIC am 30. März 2022 veröffentlicht. Er soll Aufschluss geben über den Status quo bezüglich formeller und informeller Regulierung, der Akteurs-Landschaft, Engagement-Themen und der Forschung.

Weiterlesen…

FR-Gastwirtschaft: Kein Zwang zur Atomkraft

In der Rubrik „Gastwirtschaft“ der Frankfurter Rundschau ist der aktuelle Gastkommentar „Kein Zwang zur Atomkraft“ des NKI erschienen.

Frankreich startete Anfang dieses Jahres die Initiative, Atomkraft in die Reihe der nachhaltigen Technologien aufzunehmen, die im Rahmen der Taxonomie nachhaltiger wirtschaftlicher Tätigkeiten definiert werden. Schnell war hier von Greenwashing die Rede – und so richtig die Kritik an der Einstufung der Atomkraft als nachhaltig ist, so wichtig ist es, die Auswirkungen dieser Einordnung differenziert zu betrachten.

Mehr: Kein Zwang zur Atomkraft

NKI veröffentlicht Ergebnisse der Engagement-Umfrage in der Reihe „NKI Research“

Dialogstrategien haben sich als wirkungsvolles Instrument der ethisch-nachhaltigen Geldanlage etabliert. Dies zeigen die Ergebnisse der Umfrage, die CRIC e.V. und das NKI unter den wichtigsten börsennotierten Unternehmen im deutschsprachigen Raum durchgeführt haben. Im Dezember 2021 wurden diese Ergebnisse im Rahmen eines Webinars präsentiert, nun hat das NKI sie in einer neuen Ausgabe seiner Reihe „NKI Research“ veröffentlicht.

Nachdem lange die Frage nach der finanziellen Wirkung der Nutzung von ESG-Kriterien die Diskussion beherrscht hat, steht aktuell verstärkt die Frage im Fokus, welchen Beitrag nachhaltige Kapitalanlagen zu einer nachhaltigen Entwicklung leisten. Diese Umfrage unter den wichtigsten börsennotierten Gesellschaften im deutschsprachigen Raum bestätigt einmal mehr, dass die nachhaltige Kapitalanlage ihrem doppelten Wirkungsversprechen gerecht wird. Nachdem buchstäblich hunderte von Studien belegt haben, dass die Nutzung von ESG-Kriterien das Rendite-Risikoprofil von Kapitalanlagen positiv beeinflussen kann, unterstreicht die Umfrage, dass gleichzeitig eine klimaverträgliche und nachhaltige Entwicklung aktiv unterstützt wird. Den Dialogstrategien wird dabei von den Unternehmen eine besonders hohe Wirkung attestiert.

Mehr: NKI Research Wandel durch Dialog

Artikel zur nachhaltigen Kapitalanlage von Kommunen

In der aktuellen Ausgabe des „Fokus Public Sector“, in der Rödl & Partner Informationen für die Öffentliche Hand sowie Entscheider aus Städten und Kommunen bereitstellt, ist der Artikel „Nachhaltige Kapitalanlage: Vorbildfunktion der Kommunen“ von Sissy Koch (Rödl & Partner) und Rolf Häßler (NKI) erschienen. Darin werden u. a. die Hintergründe und Motive für die Integration von nachhaltigkeitsbezogenen Kriterien in die Kapitalanlage der Bundesländer und Kommunen beleuchtet.

Mehr: Nachhaltige Kapitalanlage: Vorbildfunktion der Kommunen

VfU Adventskalender – Tag 7 mit Rolf D. Häßler

Der digitale VfU Adventskalender lässt täglich bis zum 24. Dezember eine Expertin oder einen Experten aus dem VfU Netzwerk in Form eines kurzen Video-Beitrags zu Wort kommen und liefert dadurch eine individuelle und neue Perspektive auf Sustainable Finance. Heute am 7. Dezember spricht Rolf D. Häßler vom NKI über die Wirkung von nachhaltigen Kapitalanlagen und schlussfolgert: Die Perspektiven des Marktes für nachhaltige Kapitalanlagen hängen maßgeblich davon ab, ob es gelingt, die nachhaltigkeitsbezogene Wirkung umfassend zu messen und nachvollziehbar darüber zu berichten.

Mehr: https://www.vfu.de/vfu-adventskalender-2021

Umfrage von CRIC e.V. und NKI: Investoren verstärken ihren Einfluss auf das Nachhaltigkeitsmanagement der Unternehmen

Dialogstrategien haben sich als wirkungsvolles Instrument der ethisch-nachhaltigen Geldanlage etabliert. Dies zeigen Ergebnisse einer Umfrage, die CRIC e.V. und das NKI – Institut für nachhaltige Kapitalanlagen unter börsennotierten Unternehmen in Deutschland, Österreich und der Schweiz durchgeführt haben.

Danach wurden 95 Prozent der befragten Unternehmen in den vergangenen drei Jahren von nachhaltig ausgerichteten Investoren auf Hauptversammlungen oder bei Investorengesprächen aktiv auf Nachhaltigkeitsaspekte angesprochen. Bei mehr als 70 Prozent haben die Investoren dabei konkrete Forderungen an die Unternehmen formuliert, beispielsweise zur Diversität in Führungsgremien, zum Klimaschutz und zur Einhaltung von Menschen- und Arbeitsrechten in der Lieferkette. Zwei Drittel gaben an, dass sie in Folge der Forderungen unmittelbar entsprechende Maßnahmen eingeleitet haben.

Weiterlesen…